©

Gestern Nachmittag konnte die Polizei Dornbirn zwei Betrüger, 52 und 23 Jahre, anhalten. Beide werden verdächtigt, zumindest 56 Kfz-Batterien im Wert von mehreren Hundert Euro betrügerisch herausgelockt zu haben.

Sie suchten dafür Kfz-Werkstätten bzw. Verkaufsstätten von Kfz-Teilen auf und gaben dort glaubwürdig an, für eine angeblich anstehende „Monster-Truck-Show“ gebrauchte Kfz-Batterien dringend zu benötigen. Sie würden diese nur ausleihen wollen oder boten zum Gegenzug Freikarten für die angebliche Show. Doch die Batterien wurden nicht zurückgebracht und eine „Monster-Truck-Show“ fand auch nicht statt.

Die beiden werden verdächtigt, sich gestern mit eben dieser Masche an eine Firma in Dornbirn gewendet zu haben. Dort erkannte man allerdings die Betrugsabsicht, da sie bereits 2011 Opfer dieses Betrugs geworden waren. Der Firmeninhaber wollte die Männer am Fortfahren hindern und parkte sie mit einem anderen Fahrzeug ein. Als die Männer aber mit Gewalt drohten, ließ er sie fahren. Die verständigte Polizei konnte das Fahrzeug mit den Verdächtigen aber wenig später in Dornbirn anhalten und 56 Kfz-Batterien sicherstellen.

Einige Batterien konnten schon zugeordnet werden – weitere mögliche Opfer und Betroffene werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Dornbirn zu melden.